Lentas

Hauptseite Lentas
Lentas

Lentas

Lentas ist ein malerisches Dorf am Meer, 74 km südlich von Heraklion und in der Nähe der majestätischen Reihe von Asterousia Bergen.

Es ist ein Touristenort mit einem kleinen Hafen, mäßig entwickelt, der die Möglichkeiten für einen ruhigen Familienurlaub bietet.

Der Zugang zu Lentas erfolgt durch eine Asphaltstraße, durch die Dörfer Miamu und Krotos - eine Route, die einen atemberaubenden Blick auf das Libysche Meer und die Strände von Lendas bietet.

Name

Der Name stand aus der vorgriechischen Zeit und leitet sich aus dem Phönizischen für (Lavi = Löwe) oder dem Altgriechischen (Levinthos → Leontas → Lentas) ab. Der Legende nach wurde einer der Löwen, die den Wagen der Göttin Hera zogen, an dieser Stelle versteinert, der Levin genannt wurde. Allerdings liegt die Benennung des Ortes in der Form der vorgelagerten Kap, den die Figur eines Löwe erkennbar ist.

Objekte des archäologischen Erbes

Bei den letzten Ausgrabungen von Stylianos Alexiou wurde eine frühminoische Siedlung entdeckt, die zwischen 2.500 und 1.900 v. Chr. datiert wird und vermutlich Handelsbeziehungen mit Ägypten hatte. Levin-Lentas diente in höchster Blüte in griechisch-römischer Zeit als Hafen von Gortys, aber auch als heilige Stadt, in der Asklepios verehrt wurde. Das Asklepieion stand in volle Blüte in der römischen Zeit.

Das älteste Denkmal von Levin ist "Thesaurus" - ein 1090 Meter tiefer viereckig Brunnen, der zwischen der 1. und 2. Jahrhundert v. Chr. datiert wird. In den Tiefen des Asklepios-Tempels befindet sich ein Altar, auf dem die Statuen von Asklepios und der Göttin Hygieia standen.